Sack e.V.


„Helfen durch Geben – Der Sack e.V.“ ist ein gemeinnütziger Verein, der von  engagierten Kölner Bürgern vor 14 Jahren gegründet wurde. Selbstverständlich arbeiten Vorstand und Beirat und auch die Helfer auf ehrenamtlicher Basis.

Nach Informationen offizieller und kirchlicher Institutionen gibt es in Köln über 6.500 Haushalte, die am Existenzminimum leben. Der Sack e.V. beliefert ca. 850 Haushalte; hinter dieser Zahl verbergen sich in etwa 3.500 Personen. Monatlich wird ein Sack mit haltbaren Grundnahrungsmitteln an diese Haushalte anonym verteilt. Die entsprechenden Adressen liefern die Caritas oder die Kirchengemeinden vor Ort. Des weiteren beliefert der Verein 15 Kindertagesstätten mit über 1.000 Kindern und eine Förderschule mit 120 Kindern in sozial schwachen Gebieten mit kindgerechten Lebensmitteln, da es in Köln eine Vielzahl von Kindern gibt, die regelmäßig ohne Frühstück in die Kindertagesstätten kommen.

Im Rahmen der Philosophie des Vereins „Helfen durch Geben – Der Sack e.V.“ ist es wichtig, die Empfänger zu kennen und mit der Spende in Form eines Lebensmittel-Sacks den Personen die Möglichkeit zu geben, am Ende eines Monats noch etwas zum Essen zu haben. Weiterhin wird darauf geachtet, dass die eingesetzten Fahrer als Sozialarbeiter ausgebildet sind, da größter Wert darauf gelegt wird, dass die Empfänger mit Würde behandelt werden.

Es gehört auch zur Philosophie des Vereins, darauf hinzuarbeiten, sich möglichst überflüssig zu machen, was allerdings sicher noch lange Zeit braucht. So werden die vorhandenen Kontakte des Sack e.V.  eingesetzt, um Menschen aus der Klientel des Vereins, die Arbeit suchend sind, Schulden haben, mit besonderen Krankheitsproblemen nicht zurecht kommen oder Probleme mit dem bestehenden sozialen Netz haben, zu helfen.

www.sack-ev.de